Auf Safari den richtigen Durchblick behalten!

 

Was wäre eine Safari ohne Tierbeobachtung?

 

Da sich die Tiere in den Nationalparks frei bewegen und die Safari Jeeps nur auf den vorgegebenen Pfaden fahren dürfen, benötigt man für eine gelungenes Safari ein gutes Fernglas.

Ferngläser werden preislich von sehr günstig bis sehr teuer angeboten. Ich habe persönlich sehr gute Erfahrungen mit der Marke Steiner gemacht und möchte dir hier drei verschiedene Ferngläser vorstellen. Ein Preiswertes, ein Fernglas speziell für die Tierbeobachtung und eines welches sich auch bei Dämmerung sehr gut eignet.

Safari Ultrasharp 10 x 26

Das Safari Ultrasharp ist zusammenklappbar, klein und leicht (300g). Es nimmt nicht viel Platz weg, trotzdem überzeugt es mit ultrascharfen, kontrastreichen Bildern. Inkl. Tragegurt und Tasche.  

Ranger Xtreme 8 x 56

Das Steiner Ranger Xtreme 8x56 lässt keine Wünsche offen. Es ist auf schwierige Lichtverhältnisse ausgerichtet und bietet bei Dämmerung bis in die Nacht sehr gute Beobachtungsmöglichkeiten. Es wiegt 1130 g und liegt gut in der Hand. Durch seine Stickstofffüllung ist es bis 3 m druckwasserdicht. Selbst Temperaturschwankungen von -20 - + 80 °C können es nicht beeinträchtigen. Wer also für alle Fälle optimal gerüstet sein möchte, dem empfehle ich dieses Fernglas. Besonders bei der Abendpirsch bringt es Vorteile.

Wildlife XP 10 x 26

Das Steiner Wildlife XP 10x26 ist ebenfalls handlich und leicht (350 g). Es ist für anspruchsvolle Outdoor Einsätze konzipiert. Es ist dank seiner Stickstofffüllung druckwasserdicht bis 2 m und beschlägt selbst bei extremen Temperaturschwankungen nicht von innen. Inkl. Regenschutzdeckel, Komforttragegurt und Gürteltasche.


Auf meinen Safaris habe ich mehrfach die Erfahrung gemacht, dass meist der Fahrer ein Fernglas dabei hatte.

Aber es gestaltet sich schwierig, wenn man sich ein Fernglas mit den Mitreisenden teilen muss, da man dann schnell Gefahr läuft interessante Momente zu verpassen. Also finde ich es unabdingbar ein eigenes Fernglas mit auf Safari zu nehmen.

 

Natürlich kann man für ein Fernglas von ca. 15 € bis mehrere tausend Euro ausgeben. Bei den üblichen Discountern werden zur Reisezeit häufig Ferngläser für ganz kleines Geld angeboten. Ein solches Fernglas habe ich auf meiner ersten Safari, aus falschem Geiz, ausprobiert und ganz schlechte Erfahrung damit gemacht. Naja, wer billig kauft, kauft halt zweimal.

 

Also habe ich mich für die nächste Safari etwas mit dem Thema auseinander gesetzt und auf einer Messe mehrere Anbieter getestet. Natürlich wollte ich nicht mehrere tausend Euro investieren und bin mit meiner Vorgabe - gut zur Tierbeobachtung und bezahlbar

auf die Ferngläser von Steiner gestoßen.

 

Oben habe ich dir drei Ferngläser von Steiner vorgestellt.

Sie liegen preislich ab 99,95 € , sind alle von guter Qualität und für eine gelungene Safari geeignet.

 

Wenn du häufiger und länger auf Safari gehst lohnt sich die Anschaffung des Steiner Ranger Xtreme 8x56 welches besonders bei Dämmerung seine Vorteile zeigt, allerdings ist es auch recht schwer im Vergleich zu dem Safari Ultrasharp.

Solltest du nur eine kurze Safari machen und nicht sicher sein ob du danach weiter Verwendung für das Fernglas hast,

dann reicht absolut der Einsteiger in der Reihe das Steiner Safari Ultrasharp 10x26.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0